Home
Wer steht dahinter
Aktuelles
Projekte
Lichtblicke
Presseberichte usw.
Tierbefreiung
Badisches Tagblatt
Der Kurier
Fernsehwoche
Der Hund
Hallo Hund
Brettener Woche
Vitavegetare
Tiere-in-München
GermanyGoesRaw
Spenden
Mitgliedschaft
Tierleidfreies Leben
Brief eines Hundes
Brief eines Bären
Zuhause gefunden A+B
Zuhause gefunden C+D
Zuhause gefunden E-I
Zuhause gefunden J-R
Zuhause gefunden S-Z
UNVERGESSEN...
Kontakt
Impressum


Besucher:

Dieser Bericht erschien am 4. Oktober 2007 im KURIER:

 

Rettung vor qualvollem Tod auf der Sonneninsel

 

Grenzenlose Tierliebe e.V. hilft Straßentieren auf Kreta und organisiert Rettungsflüge / Suche nach Flugpaten

 

Grenzenlose Tierliebe e.V. heißt der Tischutzverein, den Ilona Baumeister, vor knapp zwei Jahren, zusammen mit ihrem Mann, für Tiere in Not gegründet hat. Inzwischen hat sie ein festes Büro in Pforzheim eröffnet, wo sie auch ihre Schulzeit verbrachte. Projekte in Polen, der Türkei und Deutschland hat Baumeister bereits betreut. Tiere vermittelt, Tiere kastriert, Futterspenden organisiert - und stößt immer wieder an Grenzen.

 

Seit Mai dieses Jahres hat sie nun auf der Insel Kreta mit einem englischen Ehepaar die geeigneten Partner für eine langfristige Zusammenarbeit gefunden und vor Ort eine Pflegestation gegründet, die meist um die 60 Hunde und 30 Katzen - hauptsächlich junge Tiere - aufnimmt und mit Hilfe von Flugpaten nach Deutschland vermittelt.

 

"Die Hotels dort sind küstliche Paradiese, die Menschen kommen dorthin und finden alles sauber und wunderbar vor", sagt dieTierschützerin. Die Wahrheit sehe aber anders aus: "Vor Beginn der Tourimussaison werden regelrechte Säuberungsaktionen gestartet." Die vielen Straßenhunde die die Idylle stören, würden vergiftet, Welpen in Plastiktüten verpackt und auf der Mülldeponie "entsorgt". "Oft sind die Tiere am Ende ihrer Kräfte, total verwurmt oder gar schon von Maden angefressen", erzählt Baumeister. Sie organisiert, vermittelt und führt Vorkontrollen bei den Familien durch, zu denen die Tiere kommen. Mehrmals im Jahr fliegt sie selbst nach Kreta. All das ist kosten- und zeitintensiv und zehre aus. Der Verein ist daher auf Spenden und Flugpaten angewiesen.

 

Gerade jetzt holt Ilona Baumeister besonders viele Tiere nach Deutschland, denn in den Wintermonaten wird der Transport problematischer. Nur noch wenige Airlines fliegen Kreta direkt an, der Transport der Tiere kostet 15 bis 19 €uro "pro Kilo Hund" und ist nicht gern gesehen. Kommen die Tiere nach Deushland, sind sie meist schon vermittelt und ziehen bei ihren neuen Familien ein. Für ältere, schwerer vermittelbare Tiere gibt es Pflegefamilien, die sich kümmern. Auch Ilona Baumeister, die mit ihrem Mann, sechs Hunden, zwei Katzen und Kaninchen sonst im Elsass lebt, nimmt zeitweise noch weitere Tiere auf.

 

Mancher kritisiere, die Tierheime in Deutschland seien überfüllt, warum sich also noch ums Ausland kümmern. Doch Baumeister sieht darin keine Konkurrenz. Sie vermittle vor allem Welpen bundesweit und sorge für Aufklärung. Sie kooperiert mit Tierärzten, die ehrenamtlich für einige Wochen dorthin fliegen, um zu helfen. Gerade auf Kreta sei es nicht üblich, die Tiere zu kastrieren. Doch auch hier hat die Reigierung einen Riegel vorgeschoben. Ehrenamtliche seien nicht gern gesehen, die griechischen Tierärzte fürchten um ihr Geld. "Dabei geht ihnen nichts verloren, die Leute dort kastrieren ihre Tiere üblicherweise sowieso nicht."

 

Außerdem kümmere man sich auf Kreta um so genannte "Tonnenhunde". An rostige Ölfässer angekettet, fristen laut Baumeister Wachhunde an Weidegebieten ihr trauriges Dasein. "Oftmals werden sie vergessen und verenden qualvoll in der sengenden Hitze", erzählt Baumeister. Sie sorge dafür, dass die Tiere zumindest ab und zu mit Wasser und Futter versorgt werden. Eine Befreiungsaktion wäre keine Lösung, erklärt sie weiter: "Dann hängt einen Tag später der nächste Welpe an der Kette."

 

Seit Mai hat Ilona Baumeister an die 50 Tiere vermittelt und zieht Bilanz: "Es geht nicht um die Masse, es geht um jedes einzelne Tier, dass wir an ein besseres Zuhause vermitteln."

 

Information:

 

Der Verein Grenzenlose Tieliebe e.V. mit Büro in der Westlichen-Karl-Friedrich-Staße 2 informiert im Internet unter www.grenzenlose-tierliebe.de über seine Arbeit.

Wer Fragen hat oder sich für den Verein engagieren möchte, kann sich per E-Mail an

grenzenlostierliebe@yahoo.de  oder telefonisch an die 07231 - 603 99 87 wenden.

 


PRAKTIZIERTE TIERLIEBE: Vereinsvorsitzende Ilona Baumeister (rechts), hier mit den aktiven Vereinsmitgliedern und Helfern Marion Bub (ihr Collie kam von Kreta in sein neues Zuhause) und Markus Talay, der unter anderem Tierfahrten zum Flughafen unternimmt.
Top
GRENZENLOSE TIERLIEBE e.V.  | grenzenlosetierliebe@yahoo.de